Unsere Touren & Trips

SKIFAHREN in Österreich 2017 (Part 2)


Hallo liebe Leser und Outdoorfreunde!

Wir haben für Euch ein VIDEO über unser SKI-Wochenende in Österreich erstellt! Schaut es euch doch einfach mal an :) !! Wenn es Euch gefällt gebt uns einen Daumen nach oben :) :)

Eure Johanna und euer Lukas




SKIFAHREN in Österreich 2017 (Part 1)


Hallo liebe Leser und Outdoorfreunde,

in diesem Post wollen wir Euch einen Einblick über unser wunderschönes SKI-Wochenende in Österreich geben.

Wir waren in einer traumhaften Ferienwohnung mit Panorama Ausblick untergebracht. Die Ferienwohnung war in dem kleinen Örtchen BÜRSERBERG bei Brand im Brandnertal. Wir können Euch diese Unterkunft wirklich nur ans Herz legen. Hier der Link, falls ihr Interesse habt:


Das Skigebiet ist ein Traum und das Wetter hätte nicht besser sein können - da hatten wir wirklich echtes Glück!!!

Die Bilder sagen mehr als tausend Worte!!!

Eure Johanna und euer Lukas














Wanderung auf die Rietburg bei Rhodt


Hallo liebe Leser und Leserinnen, liebe Outdoorfreunde,


Ankunft bei der Rietburg!
heute möchten wir Euch über unsere wunderschöne Tour zur Rietburg berichten.

Die Burg liegt oberhalb des Örtchens Rhodt auf ca. 550 m ü.M . Genaueres über die Burg und deren Lage könnt ihr hier ( http://www.rhodt.de/alles-ueber-rhodt-2/rietburg/ ) erfahren.

Auf die Burg führt ein super schöner Wanderweg. Geparkt haben wir auf einem Parkplatz in der Nähe der Villa Ludwigshöhe (http://schloss-villa-ludwigshoehe.de). 

Gestartet sind wir an der Talstation der Sesselliftbahn (Rietburgbahn) --> http://www.rietburgbahn-edenkoben.de
Wir haben uns aber natürlich für die Wanderung entschieden!!! 

Der Weg führt auf schmalen Pfaden und Forstwegen hinauf zur Burganlage. Wir sind der blau-gelben Markierung gefolgt und kamen erfolgreich am Ziel an. Wahlweise kann man auch dem "roten Punkt" folgen. 







Jacken&Mützen&Hosen: SHERPA ADVENTURE GEAR
Der Ausblick über die Rheinebene und die wunderschöne Landschaft ist gigantisch. Solche Highlights sind die beste Belohnung für jeden Wanderer. Einfach traumhaft :)!!!

Oben angekommen erwartet euch neben der wunderschönen Rietburg ein romantisches Wildgehege mit Hirschen und Rehen. Hier habt ihr die Gelegenheit diesen sonst so scheuen Tieren etwas näher zu kommen und sie zu füttern. 

Was gibt es Schöneres als an kalten Herbsttagen eine solche Tour zu machen? Anbei haben wir noch ein paar Bilder für euch! 








In der nächsten Zeit werden wir wieder mehr für euch posten! Vielen Dank für euer Verständnis, dass wir in letzter Zeit nicht so aktiv sein konnten.
Im letzten halben Jahr stand bei uns unglaublich viel an: von Hochzeit, über Praxiseröffnung und der große Umzug vor 6 Wochen. 



Umso schöner ist es, dass bei uns endlich wieder Ruhe einkehrt und wir wieder mehr Zeit für Trekkingtouren, zum Klettern und Mountainbiken finden!

Bis ganz Bald,
Die schöne Aussicht genießen!

kommt gut in die neue Woche!

Lukas & Johanna







Teepause zum Aufwärmen!

Unglaublich schöne Tiere!
Solche Tage sollten niemals enden!

                                                  

                                        

                                      

                                        

Mountainbiken im Schwarzwald 2016


Liebe Leser und Outdoorfreunde!!

Heute kommt nun endlich mal wieder ein Post von uns! Wir waren längere Zeit im Urlaub und haben Euch ein neues Video erstellt!

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr es euch anschaut :) !!

Liebe Grüße,


Johanna und Lukas




Allgäu / Alpen / Österreich Tour 2015 /2016 (Part 3)


Liebe Leser und Outdoorfreunde!!

Endlich...unser neues VIDEO über unsere Touren in den Alpen ist auf YouTube online!!!

 

Schaut es euch an :)!!! Das würde uns riesig freuen!!

Liebe Grüße,
Johanna und Lukas


Allgäu / Alpen / Österreich Tour 2015 /2016 (Part 2)



Hallo an alle Leser und winterliche Grüße aus der Pfalz!



Brrrr! Wie kalt es die letzten Tage geworden ist! Aber wir freuen uns unglaublich, dass der Winter endlich auch bei uns in Deutschland angekommen ist. Die Natur sieht momentan einfach nur wie verzaubert aus! :) 

"Die Welt, die Welt sieht wie gepudert aus" heißt es so schön in einem Kinderlied.




Durch unsere Allgäu / Alpen / Österreichtour konnten Lukas und ich schon etwas "Winterluft" genießen.

Kennt ihr das? Während Touren oder im Urlaub ist man gedanklich einfach nur frei bzw. hat banale Dinge im Kopf wie "Welche Tour machen wir heute?" oder "Besteigen wir den Berg, oder diesen?" oder "Essen wir heute Pizza oder gehen in ein Restaurant?".

Im Urlaub findet man einfach Zeit für Dinge, die im Alltag so oft untergehen...

Kaum kommt man wieder zuhause an, hat einen der Alltag schneller wieder eingeholt, als man "Urlaub" sagen kann.

Ist das nicht verrückt? Vor drei Jahren habe ich daher angefangen, bewusst nach jedem Urlaub, einen Bilderrahmen mit den besten 10 Urlaubsbildern zu gestalten. Inzwischen hängen unzählige Bilderrähmen geprägt von diversen Momenten und unglaublich schönen Erinnerungen in unserem Flur. Und tatsächlich: jeden Morgen beim Schuhe anziehen, schauen wir ganz bewusst auf diese Bilder und erinnern uns, an warme Sommertage, Gipfelluft, Kanutouren, Wanderungen, Nächte im Zelt, entspannte Tage am Meer und und und... Sind Bilder nicht eine tolle Sache? Durch Fotos können so viele Momente festgehalten werden und ein Leben lang bleiben sie einem erhalten, ganz klar, unverfälscht und präsent.


In unserem letzten Post haben wir über unsere ersten 3 Tage im Allgäu geschrieben. Heute geht es weiter mit Tag 4-6.

Am 4. Tag waren wir etwas ausgelaugt von den Vortagen. Ich glaube das erste Mal seit einer Ewigkeit, haben wir einfach ausgeschlafen. Danach waren wir Beide wieder so energiegeladen (quasi wie frisch aufgetankt), dass wir noch eine Tour zu einem tollen Bergsee starteten. Wir waren am Freibergsee (bei Oberstdorf). Die Sonne strahlte, wie an warmen Sommertagen. 

An diesem Tag haben wir ein Gefühl von Glück gespürt. Anbei seht ihr ein paar Impressionen von unserer Tour zum See.


Am nächsten Tag ging es auf den Baoleskopf, ca. 1700 Höhenmeter. Wir starteten wieder direkt bei unserer kleinen Ferienwohnung in Vorderhindelang. Dieser Tag, war für mich persönlich der absolut schönste Urlaubstag.
Die Tour war einfach wunderschön - die Natur strahlte, die Wege wurden von kleinen Bachläufen gekreuzt und Bergblumen blühten im Sonnenschein, wie wenn Sie sagen wollten "Hey, eigentlich ist doch Winter?". 
Oben angekommen, wurden wir von Schnee überrascht. Plötzlich wurde aus der Sommerlandschaft eine Mischung zwischen Eiszeit und einem Spätsommertag. 
Am 6. Tag fuhren wir weiter nach Österreich. Dort besuchten wir Freunde und feierten gemeinsam Silvester. Tagsüber waren wir zusammen Skifahren (in Kühtai). Es war ein unglaublich schöner Tag. An diesem Tag haben wir gemerkt, wie glücklich wir über unsere warmen Sherpajacken sind. Sie trotzten einfach jeder Wetterlage. :) 
Abends sind wir gemeinsam in das neue Jahr gestartet - voller Zuversicht und Freude.

Habt ihr Neujahrsvorsätze? Ich glaube, egal ob Neujahrsvorsätze oder nicht, dieses eigene Gefühl am ersten Januar, wenn das Jahr ganz frisch vor einem liegt, kennen wir alle. 

An dieser Stelle wünschen wir euch einen schönen Sonntag-Abend und eine gute Woche! :)
Kommt gut zur Arbeit bei diesem eisigen Wetter und Toi Toi Toi beim Eiskratzen am Morgen! :)
Herzliche Grüße,
eure Johanna und euer Lukas 




Allgäu / Alpen / Österreich Tour 2015 /2016 (Part 1)


Hallo liebe Leser! Hallo 2016!

Zunächst wünschen wir euch nochmal ein frohes, neues Jahr! Wir bedanken uns für alle Neujahrswünsche! :) 

Kennt ihr das? Dieses Gefühl in den ersten Januartagen, direkt nach Silvester?
In diesen Tagen kommt man das erste Mal zur Ruhe: Weihnachten und Silvester sind vorbei und plötzlich ist alles wieder ganz "leer". Das neue Jahr liegt ganz neu und "frisch" vor uns... 
Ich vergleiche dieses Gefühl gerne mit einem weißen Blatt Papier:
2016 liegt vor uns wie ein weißes, leeres, kahles Blatt Papier und im Laufe der nächsten Monate werden wir es bunt malen, ausschmücken und gestalten! :) Völlig individuell und kunterbunt.


Am 26. Dezember haben wir "voll gefressen" von Omas gutem Weihnachtsessen, leckeren Plätzchen und unzähligen Leckereien, die Koffer gepackt und sind verreist. Zunächst ging es ins wunderschöne Allgäu.
Wir waren in der idyllischen und gemütlichen, kleinen Ortschaft Vorderhindelang. 
Im Herbst 2015 haben wir im Internet eine super Adresse für eine kleine, gemütliche Ferienwohnung gefunden. Die Familie heißt "Schlehuber". Für wenig Geld bieten Sie wunderschöne, kleine Ferienwohnungen an. 
Da wir sowieso den ganzen Tag wandern, Ski fahren, Bergsteigen, Klettern oder einfach unterwegs waren, haben wir uns bewusst für eine kleine, bezahlbare Unterkunft entschieden.
Für uns war das schon wahrer Luxus, da wir sonst "nur" mit dem Zelt unterwegs sind. Ich glaube in den letzten Jahren, war dies unsere erste Ferienwohnung.

Am ersten Tag haben wir bereits eine "große" Bergtour gewagt und haben das Imberger Horn (knapp 2000 Höhenmeter) bestiegen. Wir sind direkt in Vorderhindelang gestartet und haben ca. 3,5 Stunden gebraucht. 
Eine Bergbahn fährt ebenfalls auf ca. 1400 Meter Höhe,  somit kann man sich die Tour auch verkürzen, falls dies der Wunsch ist. 

Diese Gefühl oben anzukommen ist einfach unglaublich. Irgendwie verspüre ich immer den Wunsch, dass Gipfelkreuz anzufassen. :D 

Die Wanderung ist wirklich empfehlenswert. Allerdings ist festes Schuhwerk ein MUSS. Ab ca. 1500 Metern Höhe erwartet euch Schnee und Eis, was das Ganze natürlich etwas rutschig gestaltet. 

Während der Tour werdet ihr mit einem unglaublichen Ausblick belohnt. Die Natur strahlt derzeit trotz Winter in ihrer vollen Pracht. Wir hatten unglaublich Glück mit dem Wetter. An diesem Tag waren es angenehme 13 Grad.

Anbei haben wir die ersten Bilder für euch, von dieser Tour.

Abends haben wir die Tage immer gemütlich mit Tee, Glühwein und leckerem Essen ausklingen lassen.
Unsere Touren dauern immer besonders lange, da Lukas als Fotograf quasi alles festhalten möchte.
Abends kamen wir dann immer schön durchgefroren in der Ferienwohnung an.


Am nächsten Tag ging es gleich weiter auf den Hirschberg.
Diese ist mit ca. 1560 Metern eine kleine, gemütliche Bergtour.
Alpine Erfahrungen kann man hierbei trotzdem sammeln, da die Wege sehr abwechslungsreich und recht anspruchsvoll gestaltet sind. 
Die Tour führt in der Anfangszeit an einem wunderschönen, kleinen Bachlauf vorbei.
Viele kleine Sitzgelegenheiten und gemütliche Plätze für eine Pause warten auf euch.

An diesem Tag hatten wir knappe 20 Grad und sind im T-Shirt gewandert! Es war einfach unglaublich.

Im Allgäu duftet es immer ganz speziell. Eine Mischung von Kuhscheiße, frisch gemähtem Gras und Tannennadeln. Einfach ein ganz besonderer Geruch, der Urlaubserinnerungen weckt.



In den Tagen darauf waren wir Skifahren und haben weitere große Touren gemacht. 
Dazu folgt in den kommenden Tagen ein weiterer Post.

Ansonsten haben wir über die 2 Wochen ein großes Video gedreht. Dort sind alle Touren festgehalten. 
Wir hoffen, dass wir es diese Woche online bringen!

Nun wünschen wir allen Lesern einen guten Start in die neue Woche!

Vielleicht malt ihr ja diese Woche bereits 2016 als "leeres, kahles Blatt Papier" etwas bunter. :)
Wer weiß!

Herzliche Grüße, Johanna J. und Lukas 











Tour Dahner Felsenland


Einen wunderschönen Sonntag wünschen wir allen Lesern!

Heute bringen wir endlich unseren Bericht über unsere Tour letztes Wochenende im Dahner Felsenwand online! Viele von euch haben gefragt, ob wir nicht einmal darüber schreiben könnten.
Ehrlich gesagt, liegt Dann von uns nur 45 Minuten entfernt, aber wir waren schon sehr lange nichtmehr im Dahner Felsenland. 
Umso schöner war es, dass wir mal wieder einen Ausflug dorthin machen konnten!

Wir haben uns für die Wanderrunde "Dahner Felgenpfad" entschieden, die mit dem Schwierigkeitsgrad "schwer" ausgezeichnet ist. Eine Übersicht aller Touren im Dahner Felsenland findet ihr hier: http://www.dahner-felsenland.net/?id=174
Dort findet ihr Informationen bezüglich Kinderwagen Wanderungen,  Nordic Walking, Wandern mit Kindern und weitere Beschreibungen über Premium Wander& Themenwege, Hütten usw!!

Nun zurück zu unserer Tour, dem Dahner Felsenpfad, der hier in den letzten Jahren entstanden ist.  Tourenlänge beträgt 12 KM, was wirklich nicht viel ist. Das Schwierigkeitsgrad "schwer" kommt von den vielen Höhenmetern die man im Laufe der Tour macht und den teilweise nicht mühelosen Aufsteigen. Eine gute Kondition ist also von Vorteil. Falls man länger nicht wandern war, lässt man sich einfach mehr Zeit! Genug zu sehen gibt es nämlich im Laufe der 12 Kilometer. Eine atemberaubende Vielfalt von Felsen aller Formen und Farben schmückt den gesamten Wald. In die Tour sind Klettersteigelemente eingebaut, wie z.B. das Besteigen von Felsen über eine Eisenleiter oder ein Trittpfad. Dies macht das Ganze noch aufregender. Da es sich allerdings bei den meisten Klettersteigelementen um Leitern handelt von höchstens 10 Metern ist ein Klettersteigset nicht umbedingt nötig! Hat man die rutschigen Leitern überwunden, erreicht man oben auf den Felsen eine wunderschöne Aussicht über das ganze Dahner Felsenland.
Für Kletterbegeisterte wie uns, ist Dahn ein absolutes Traumgebiet!
Sowohl Kletterstiege als auch freies Klettern ist hier einfach nur bombastisch!!

Vor vielen Jahrhunderten soll ein Teufel hier mit Felsbrocken um sich geworfen haben, als er sehr wütend über etwas war. Diese kleine Hintergrundgeschichte zur Entstehung des Dahner Felsenlands, macht die Tour für Kinder besonders aufregend.

Unter schmalen Felssprüngen lässt es sich super klettern oder einfach nur entspannen.
Neben den Felsen beeindruckte uns diese facettenreiche Natur. Leider haben wir keine Esskastanienbäume gefunden - dafür war aber von Fichte bis Tanne über Kiefer und Eiche bis Rosskastanienbäume alles dabei. Außerdem haben wir wahre Fliegenpilznester gefunden - die für Fotografen wie Lukas natürlich ein absolutes Highlight darstellen. Als Pilzkenner wird man hier wie momentan fast überall in den Wäldern sehr fündig! Verlässt man den Pfad und begibt sich querfeldein in den Wald, sind die unterschiedlichsten "Pilzfamilien" nicht zu übersehen!

Oben auf den Felsen war es sehr windig und wir waren froh über unsere warmen und windabweisenden Sherpa Adventure Gear Jacken.
Als wir in einen strömenden Regen gekommen sind, haben diese auch wiedermal den wassertest bestanden :) Besonders hervorstechend war Lukas Lithang Hardshelljacke (Post zu Lukas' Jacke http://bit.ly/1WyoHQq, Video zu unseren Sherpa Jacken http://bit.ly/1KFhJke), die keinerlei Regentropfen durchgelassen hat.
Anzumerken ist, dass das Dahner Felsenland inzwischen zu einer wahren Touristenattraktion geworden ist, was absolut verständlich ist bei all dieser Schönheit die einen dort erwartet. Also mit absoluter Waldeinsamkeit ist in Dahn nicht zu rechnen.

Für viele vielleicht positiv ist, dass es dort wunderbare Restaurants und Hütten gibt, die für ein leckeres Abendessen nach einer Tour einladen.
Wir haben trotzdem das Kochen mit dem Trangia bevorzugt - was bei so einem nebligen Herbstwetter im Wald auch absolut gemütlich ist. Wie ein Trangia aufgebaut wird, seht ihr in diesem kleinen Video von uns: http://bit.ly/1jnEUJF



Geparkt haben wir übrigens auf dem Wanderparkplatz (Nr. 7), ca. 5 Gehminuten vom Waldeinstieg entfernt. Dort beginnt direkt der Dahner Felsenpfad.
Beeindruckt waren wir davon, wie gut der Weg ausgeschildert war. Wir hatten diesmal kein GPS Gerät dabei und falls wir eins gehabt hätten, wäre es direkt wieder in den Rucksack gewandert. Gefühlt alle 10 Meter ist der Pfad ausgeschildert, so kommen sogar völlig orientierungslose Menschen wie ich gut durch den Wald :D.
Zu Empfehlen ist festes Schuhwerk und im besten Fall natürlich Wander oder Trekkingschuhe. Ebenfalls empfehlen wir für solches Herbstwetter die Zwiebelmethode bezüglich Kleidung. Was das ist? Das seht ihr hier in unserem kleinen Video, das allerdings schon 2 Jahre alt ist: http://bit.ly/1jWUUTF

Beim Bergaufsteigen wird einem direkt warm und man könnte gefühlt alles ausziehen. Aber ist man auf dem Berg angekommen, fängt man unmittelbar an zu frieren. Daher eignet es sich mehrere Schichten zu tragen.

Unser Fazit bezüglich des Dahner Felsenlands:
Wir können diese Tour absolut empfehlen. Die abwechslungsreiche, facettenreiche, atemberaubende, verwunschene, urige und traumhaft schöne Gegend macht einfaches "Wandern" zu einem echten Erlebnis!

Was für eine Tour sollen wir als nächstes für euch testen? Was würde euch interessieren? Wie immer freuen wir uns auf eure Nachrichten:)

Heute werden wir noch ein weiteres Jackenmodell der Marke SHERPA ADVENTURE GEAR vorstellen. Im Laufe der Woche noch ein anderes Modell und weitere Artikel. Wir freuen uns sehr, dass wir euch für Sherpa begeistern konnten und ihr unsere Artikel über Sherpa und "kleine Marken können die Welt verändern" so eifrig verfolgt habt.

Des Weiteren werden wir diese Woche über Ernährung Outdoor berichten. Was sind perfekte Gerichte für eine mehrtägige Tour oder die Berge?

Seit gespannt!
Aber jetzt wird erstmal entspannt - denn es ist Wochenende! Lasst es euch gut gehen!

Johanna und Lukas


Klettern in Gimmeldingen (Part 3)


Die letzten Tage waren wir wieder mehrfach in Gimmeldingen an der Heidenburg klettern!!
Die Sandsteinfelsen sind einfach ein atemberaubendes Kletterparadies. Für jeden ist die passende Route vorhanden...egal ob Einsteiger oder ambitionierter Sportkletterer. Einfach immer wieder traumhaft :) :)!

Hier ist nochmal der Link zu unserem Klettervideo -->
https://www.youtube.com/watch?v=zXrZ--8VY3w


Der folgende Link führt euch zu einem PDF Dokument, auf dem ihr die topografischen Daten finden könnt! Jede Kletterroute und der dazugehörige Schwierigkeitsgrad ist angegeben.-->

http://www.pfaelzer-kletterer.de/content/_inhalt/_download/
topoGimmeldingen.pdf











Wenn ihr Spaß am Klettern in freier Natur habt, dann ist dieser Kletterspot genau der richtige für Euch!!! Echt zu empfehlen!!!

Liebe Grüße von Johanna und Lukas




Klettern in Gimmeldingen (Part 2)


wie bereits angekündigt folgt hier der zweite Beitrag zu unserer Klettertour in Gimmeldingen!
Im letzten Post haben wir euch einige Informationen bezüglich dieses gigantischen Outdoorkletterparadieses geschrieben! Heute gibt es noch ein paar weitere Bilder und somit Inspirationen für euch :) Falls ihr noch mehr über Gimmeldingen, das Klettern dort und unsere Klettertour erfahren möchtet, schaut euch unser zu diesem Tag erstelltes Video auf Youtube an! Hier ist der Link --> https://www.youtube.com/watch?v=zXrZ--8VY3w







Wir wünschen euch einen guten letzten Arbeitstag morgen und einen erholsamen Feiertag am Donnerstag:) 
Wie immer gilt: bei Fragen einfach fragen! Wir freuen uns über jede Rückmeldung von euch!
Liebe Grüße! 
Johanna und Lukas 




Klettern in Gimmeldingen (Part 1)



Erstmal wünschen wir euch allen ein schönes Wochenende! Endlich ist Freitag und wir schweben immer noch in Erinnerungen an letzten Sonntag!
Schon immer wohnen wir in der Pfalz und lieben diese Gegend! Wir freuen uns daher auch sehr, dass unsere neue Wohnung in der Nähe vom Wald liegt und wir weiterhin den Blick auf die Weinreben genießen können!
Letzten Sonntag waren wir in Gimmeldingen bei Neustadt klettern! Das Klettern draußen hat viele Vorteile: es ist kostenlos, man ist den ganzen Tag an der frischen Luft und alles ist einfach entspannter wie in einer Kletterhalle! In Gimmeldingen gibt es neben den unzähligen Felsen mit unterschiedlichsten Kletterschwierigkeitsstufen, auch ein Basislager! Dort kann man sich super nach ein paar anstrengenden Kletterrouten entspannen! 
Meine beiden Brüder (Tobi und Jonas) waren zu Besuch. Zu sechst zogen wir los Richtung Wald! Nach einer 15 Minütigen Wanderung kamen wir plötzlich in einer Art "Outdoorkletterhalle" an. Wir sind alle schon viele Jahre begeisterte Kletterer, aber das Felsenparadies in Gimmeldingen ist phänomenal!! ! Hohe Sandsteinfelsen ragen dort in den Himmel und das alles liegt in einem idyllischen Waldstück! Lukas hat an diesem Tag unsere Tour gefilmt und einen meiner Meinung nach klasse Film angefertigt! Diesen wollen wir euch nicht vorenthalten :) 
Vielleicht wecken wir damit ja eure Lust auf euer persönliches Kletterabenteuer in Gimmeldingen! Falls ihr von weiter weg kommt, können wir euch super Outdoortrekkingplätze im Wald zum übernachten empfehlen! Wir haben bereits über diese Trekkingplätze im vergangenen Jahr gepostet --> schaut doch einfach mal unseren Blog durch!! 
So und nun endlich der Link zu unserem Video: 


Ein schönes Wochenende wünschen euch Johanna und Lukas
Ein großes Lob geht an Lukas für dieses einmalige Video!
Personen vom Video: Jonas und Tobi (Brüder von Johanna), Sabrina, Jule und Johanna und Lukas!
FOLOW US! --> In den nächsten Tagen folgen weitere spannende und informative Posts, Tipps für Outdoorlustige und und und!

















Ostsee 2015 (Part 3)



Nun folgt ein dritter Teil, in dem wir über unseren Outdoor-Urlaub an der Ostsee in Hasselberg berichten.

...Meistens haben wir uns selbst gekocht. Natürlich nicht so deluxe wie daheim, wobei unsere Outdoorküche inzwischen ziemlich genial geworden ist. Das Schöne ist, dass man mit einem Trangia so gut wie alles kochen kann. 
Gerne möchten wir in den kommenden Wochen ausführliche Posts über das Kochen in der Natur veröffentlichen. Auf Touren greifen Lukas und ich meistens zu Nudeln und Pesto. Dies hält sich in jeder Wetterlage, wiegt nicht viel und gibt ordentlich Power. 
Im Urlaub haben wir uns diesmal mehr Zeit für das Kochen genommen und auch frische Gemüsepfannen, Bratkartoffeln und sogar ein Steak zubereitet. An einem Tag gab es sogar thailändischen Wok. 


Auf dem Campingplatz Hasselberg gab es einen großen Spülraum. Die Toiletten und sanitären Anlagen waren echt in Ordnung. Natürlich haben wir uns trotzdem auf das saubere Bad zuhause gefreut.

Unser absolutes Urlaubshighlight war die Ortschaft Maasholm. Schon als Kind verbrachte ich mehrere Wochen im Jahr an der Ostsee, quasi war dies unser alljährlicher Familienurlaub. 
Der verwunschene Fahrradweg entlang des Vogelschutzgebietes (http://www.jordsand.eu/index.php?id=51) führt durch ein kleines Wäldchen in das Fischerdorf Maasholm. Um nun wieder einen kulinarischen Tipp zu geben (dieser Post ist stark von Essen geprägt:D ) am Maasholmer Hafen gibt es die beste Fischbude überhaupt! Hier werden sogar die Soßen selbst hergestellt. --> http://www.petersen-maasholm.de/startseite/


Unzählige Segelboote sind hier zu bewundern. Am Maasholmer Hafen gibt es auch eine super Eisdiele. Diese wird man nicht verfehlen, denn bereits beim Betreten des Hafens kommen einem viele Menschen mit den leckersten Eisbechern entgegen. 
Unsere Urlaubstage haben wir gerne in Maasholm ausklingen lassen. Oft saßen wir stundenlang auf einem Steg und bewunderten die Sonnenuntergänge, das Leben und die thronenden Segelboote. 

Leider geht jeder noch so schöne Urlaub auch irgendwann vorbei! Aber für uns steht fest, dass wir wieder an die Ostsee kommen werden! 



Liebe Grüße von Johanna und Lukas :)





Ostsee 2015 (Part 2)




Hier kommt die Fortsetzung unseres Posts über unseren Urlaub an der Ostsee!

Morgens wurden wir bereits mit diesem nach Allgäu duftendem, für uns nach "Urlaub riechenden" und natürlichen "Kuhscheißegestank" wach. Das klingt vielleicht absurd, aber vielleicht wisst ihr genau was ich meine. Falls man eine verstopfte Nase hat ist dies nicht schlimm, denn die zahlreichen Kühe sind nicht zu übersehen! :) 

Da man mit dem Auto in Hasselberg und der Umgebung nicht weit kommt, haben wir uns entschieden Fahrräder auszuleihen. Leider konnten wir unsere Rennräder und Fahrräder von zuhause aus nicht mitnehmen, daher eignete sich dieser Fahrradverleih. (Fahrradverleih Kunze aus Rabel: http://www.fahrradverleih-kappeln.de/index.html )


Für 30 Euro pro Woche konnten wir hier pro Person ein Fahrrad mieten! Der Verleih liefert die Räder an einen beliebigen Ort und holt sie auch am Ende des Aufenthaltes wieder ab, was wirklich sehr praktisch ist!



2 KM hinter Hasselberg beginnt eines der vielen Naturschutzgebiete, die Birk. Hier haben viele ehrenamtliche Bürger in den letzten Jahren einiges bewirkt, u.a. ein kleines "Restaurant" gegründet. Wildpferde, verwunschene Strände und Buchten und phantastische Pflanzen konnten wir dort bewundern. Es ist unglaublich schön zu sehen, wie sich die Natur ohne externe Einflussnahme entwickelt! Für Fotografen ist diese Gegend natürlich traumhaft!




Zwischen der Birk und Hasselberg liegt das kleines Dorf Falshöft (http://www.leuchtturm-falshoeft.de). Ich lüge nicht wenn ich sage, dass dieses Dorf das mit weitem Abstand Schönste ist, was ich jemals sehen durfte. Der dänisch angehauchte und alternative Baustil ist einfach wunderschön. In ganz Falshöft herrscht ein eigenes Feeling. Alles ist so ruhig, ja so ruhig, dass man sogar das Meer rauschen hört!
Im Dorfkern befindet sich das urige Café Lichthof. Hier haben wir den besten selbstgebackenen Kuchen seit langem gegessen. Aber überzeugt euch selbst. 
--> http://www.tolletorten.de/nc/land-und-hofcafes.html?tx_nopttc_pi1%5BshowUid%5D=379

...Fortsetzung folgt :)







Ostsee 2015 (Part 1)



Seit letztem Mittwoch sind wir wieder aus unserem Sommerurlaub zurück. Neben unseren ganzen Touren und Aktivurlauben legen wir ebenfalls viel Wert auf einen entspannten Urlaub im Jahr. Trotzdem wäre ein Pauschalurlaub oder eine All-inclusive Reise das wohl letzte was wir buchen würden. Der "aktive" Faktor muss trotzdem irgendwie da sein. Nach langem überlegen stand für uns fest: wir wollen nicht weit weg, aber trotzdem in den Urlaub, also ab in den Norden!

Also waren wir dieses Jahr an der Ostsee um genau zu sein in Hasselberg direkt am Strand! Hasselberg ist eine klein kleines Dorf, ca. 32 KM von der wunderschönen Stadt Flensburg entfernt. 
Was dieses Dorf angeht, kann man sagen, dass es sich um einen wahren Geheimtipp handelt. Trotz der unglaublich schönen Natur, den einsamen und verwilderten Stränden und den atemberaubenden Sonnenuntergängen sind in  Hasselberg nur wenig Touristen. 

Da wir nicht ganz auf das "Outdoorleben" verzichten wollten, haben wir uns bewusst für einen Campingplatz entschieden. Die Lage war bombastisch! Direkt hinter einer Düne! 500 Meter trennten also unser Zelt und den Strand. Für zwei Personen haben wir pro Tag 14 Euro gezahlt, was für einen Sommerurlaub wirklich sehr günstig ist.


Hier findet ihr den Link zum Campingplatz Hasselberg.
http://www.campingplatz-hasselberg.de

Direkt neben diesem Campingplatz, gibt es einen weiteren, etwas größeren Platz: Campingplatz Gut OEHE --> http://www.camping-oehe.de

Das Beste ist, dass bei beiden Campingplätzen sogar zwei kleine Einkaufsläden dabei sind. Hier konnten wir jeden Morgen Brötchen, Croissants und beliebige Backwaren bestellen. Auch hier überraschten uns die günstigen Preise.

Ansonsten kann ich euch nur aus langjähriger Erfahrung eine super Ferienwohnung empfehlen! Frau Meusels Pension Elisabeth liegt ebenfalls direkt am Strand! --> http://www.ostsee-drecht.de

...Fortsetzung folgt :)





Hüttenabenteuer - Spatschlucht (Part 2)



Hier folgt, wie versprochen, der zweite Teil über unser Wochenende in der Spatschlucht (Odenwald) bei Schriesheim. (http://www.spatschlucht.de/uns.php)

Heute möchten wir Euch unser Equipment vorstellen, welches wir an den Tagen in freier Natur dabei hatten.

Hierfür haben wir euch eine Liste zusammengestellt!

Equipment Packliste:

- Trekking-Rucksack
- Schlafsäcke
- Bekleidung (Hardshelljacke, Fleece, Outdoor-Hose, Wanderschuhe, Funktionsunterwäsche, Wandersocken)
- Tarp
- faltbare Sitzmatten
- Trangia (Sturmkocher)
- Brennspiritus
- EDC Pocket Organizer (den Inhalt unseres EDC Pocket Organizers werden wir euch in einem separaten Post erläutern)
- Stirnlampen
- Erste-Hilfe-Set
- Waschbeutel (Jack Wolfskin)
- Messer (2 Folder, 1 fixed Knife)
- DSLR-Kamera
- Kamera-Stativ
- Kameratasche (Objektive, Akkus, Filter, etc.)
- Handtücher
- Taschentücher
- Trinkbecher (aus Aluminium)
- Teller
- Nahrungsmittel (H-Milch, Kaffee, Nudeln, Pesto, Bratwürste, Landjäger, Aufbackbrötchen, Ice-Tea Pulver, Gemüse, Müsli, Wasser, Wein (vom Weingut: Messer-Kalsch http://www.weingut-messer-kalsch.de)


Wir hoffen, dass wir euer Interesse geweckt haben!
In den nächsten Tagen werden wir draußen an einem traumhaften Sandsteinfelsen Klettern gehen :) 
Darüber wird natürlich ein Post folgen!!!

Liebe Grüße,
Lukas und Johanna 








Hüttenabenteuer - Spatschlucht (Part 1)



Nach anstrengenden Alltagswochen und dem Umzug in unsere neue Wohnung sind wir mit einem spannendem Post für und an euch zurück!
Langes Wochenende, vier Tage frei ... Wahnsinn! Direkt stand für uns fest, dass wir die Feiertage aktiv nutzen wollen! Über Freunde haben wir erfahren, dass man online eine super Hütte im Wald buchen kann. Zuhause wurden die nötigsten Dinge für unser Wochenende gepackt und los ging es! Was man für so ein Wochenende alles benötigt, erfahrt ihr in einem weiteren Post die kommenden Tage!

Zusammen mit über 20 zusammengetrommelten Leuten fuhren wir dann endlich Richtung Schriesheim in den Wald! Schriesheim ist ein kleines Dorf zwischen Mannheim und kurz vor Heidelberg. Wenn man an Mannheim oder Heidelberg denkt, kommen einem sofort Assoziationen wie "Stadt, Tumult, Menschenmassen". Doch hinter Schriesheim verbirgt sich ein wunderschöner und verwunschener Wald. Mitten im Wald liegt ein romantisches Häuschen. Von außen macht es einen kleinen Anschein, doch innen finden 36 Leute Platz!
Das Haus wird von einer sozialen Einrichtung aus gesponsert. Jeder hat die Chance über diese Internetseite (http://www.spatschlucht.de) seinen persönlichen Hüttentrip zu buchen!
Die Hütte oder wohl eher gesagt das Haus verfügt über eine große Küche, einen Speisesaal und drei Bäder. Insgesamt gibt es drei Schlafräume. 
In dem einen Schlafsaal finden 24 Leute ihre nächtliche Ruhe. Die beiden anderen Schlafsääle sind mit jeweils 6 Betten ausgestattet. Vor dem Haus gibt es eine große Feuerstelle, mehrere Sitzgelegenheiten und eine überdachte Terrasse.
Ebenfalls ist ein großer Grill inklusive - was bei diesem sonnigen Sommerwetter natürlich herrlich ist!
Um die Hütte herum ist alles grün, grün, grün : Wald PUR!
Pro Person kostet dieses Hüttenevent 7 Euro pro Tag! Klassenfahrten, Jugendgruppen, Familienfeiern, private Feiern und und und finden hier Platz! 
Die Spatschlucht ist wie der Name schon sagt eine große aufgeschüttete Kiesgrube! Wer Näheres hierzu erfahren möchte, findet auf diesem Link (http://www.spatschlucht.de) ausreichend Informationen! 
Von der Hütte aus sind es nur 10 Minuten Fußweg dorthin!
In einer halben Stunde kommt man zu einem Bergwerk. Dort kann man Führungen buchen, die wohl super sein sollen. Mehr Informationen hierzu findet ihr hier: http://www.bergwerk-schriesheim.de
Also wie ihr seht bietet die Hütte und alles drumherum jede Menge Möglichkeiten!

Falls ihr Fragen, Anmerkungen oder weitere Informationen haben möchtet gilt wie immer: fragt uns! Wir freuen uns über jeden Tipp, jede Rückmeldung und jedes Kommentar!
Nächstes Wochenende steht eine Klettertour an der frischen Luft bevor und eine spannende "wir kommen an unsere Grenzen" Wanderung! Also reinschauen lohnt sich! 
Wir wünschen euch einen guten Start in die neue Woche! 

Eure Johanna und euer Lukas




Klettersteig Boppard (Part 2)


Heute kommt der zweite Teil bezüglich unserer Tour in Boppard.

Die Anreise nach Boppard gestaltete sich unproblematisch. Nach einer etwa 2 stündigen Autofahrt kamen wir in Boppard an. Eine gute Parkmöglichkeit bietet sich auf dem St. Remigus Platz. Von dort kann man bereits das Schiefergebirge sehen und erahnen, wo die Tour verlaufen wird. Bereits auf dem Parkplatz findet man Schilder, die auf den Weg zum Klettersteig hinweisen.
Nachdem wir unser Equipment vorbereitet hatten und die Wanderschuhe einsatzbereit an den Füßen waren, konnte es losgehen.
Zunächst folgten wir den Hinweisschildern. Nach kurzer Gehzeit kann man bereits die Seilbahn sehen. Ein schmaler Pfad, der erstaunlich alpiner Struktur (Schiefergestein) war, führte uns den Berg hinauf. Der Anstieg ist gut zu bewältigen. Nach ca. 15 Minuten Gehzeit erreichten wir eine Bank und eine Informationstafel zum Klettersteig. Direkt dort befindet sich auch der Einstieg zum Klettersteig. Diese Stelle lässt sich nicht verfehlen.
An diesem Ort legten wir unsere Klettergurte an und präparierten unsere Klettersteigsets, Bandschlingen und Karabiner.
Beide hatten wir zusätzlich Rucksäcke dabei, die mit Verpflegung und  Bekleidung ausgestattet waren. Nun konnte unser Klettertrip beginnen. Direkt am Einstieg führte eine Stahlleiter ca. 5 Meter in die Tiefe.
Der weitere Verlauf des Klettersteigs wird durch übersichtliche Beschilderungen gekennzeichnet.

Die Tour besteht aus Kletterpassagen und Wanderabschnitten. Die Kletterstücke sind mit einem Drahtseil versehen. Hier lassen sich die Karabiner des Klettersteigsets wunderbar einhaken. Man ist zu jeder Zeit optimal gesichert. Die Kletterabschnitte beinhalten Stahlleitern, Trittstufen aus Stahl und  Felskletterstücke. Auf der gesamten Tour findet man Rettungspunktmarkierungen (rot).
Der gesamte Klettersteig gestaltet sich abwechslungsreich. Die Wanderabschnitte führen durch schöne grüne Waldstücke. Zwischenzeitlich hat uns die Landschaft und Vegetation an Mallorca erinnert. Die vom Schiefergestein geprägte Natur verleiht der ganzen Tour einen durchaus alpinen Charakter.

Nach ca. 5 Stunden (inklusive Pausen und Fotoeinheiten) waren wieder am Startpunkt auf dem St. Remigus Platz angekommen. Wir sind einfach total begeistert vom Klettersteig in Boppard. Wo findet man schon in unserer Gegend  einen solches Klettererlebnis. Die gesamte Tour ist mehr als empfehlenswert :)!!Man muss kein Kletterprofi sein, also ruhig mutig sein und ausprobieren. Sollte man den Klettersteig umgehen wollen gibt es genügend Wanderrouten, die mehr als lohnenswert sind.



Liebe Grüße,

Johanna und Lukas







































Klettersteig Boppard (Part 1)



Wir waren letztes 
Wochenende in Boppard (http://www.boppard-tourismus.de) auf einem wunderschönen Klettersteig. Das Wetter war fantastisch!
Der Klettersteig liegt direkt oberhalb an einer Rheinschleife.


Der Blick wandert über die Weinterrassen des Bopparder Hamms, fährt die große Schleife des Rheins mit dem Auge nach und schaut mit Respekt und einem gewissen Kribbeln in den Gliedern hinunter ins Tal. Der Mittelrhein-Klettersteig führt seit 2006 in luftige Höhen und bietet ganz außergewöhnliches Rheinerlebnis mit dem gewissen Schuss Adrenalin. Er ist die sportliche Variante des linksrheinischen Rhein-Burgenwanderweges und fordert neben Kondition, Trittsicherheit und gutem Schuhwerk auch schwindelfreie Wanderer. Wer die Voraussetzungen erfüllt, den belohnt der Klettersteig mit einem unvergesslichen Erlebnis. Die Montage von 10 Leitern, 130 Trittbügeln und ca. 180 Meter Drahtseil war notwendig, um dem Wanderer dieses besondere Klettererlebnis im Rheintal zu ermöglichen. Steile Felswände wechseln sich mit gesicherten Stellen ab und münden nicht selten in schmalen Pfaden, vor denen sich Abgründe öffnen. Anspruchsvolles Rheinerlebnis aus der Vogelperspektive vor den Toren der Stadt. 
(Quelle: http://www.boppard-tourismus.de/23-0-Klettersteig.html )

Auf dieser Webseite findet ihr alle wichtigen Informationen und einen hilfreichen Flyer zum Klettersteig.

Wegbeschreibung: http://www.boppard-tourismus.de/138-0-Wegbeschreibung.html

Anreise und Parkmöglichkeiten: http://www.boppard-tourismus.de/139-0-Anreise-und-Parken.html

Für die Begehung des Klettersteigs eignet sich folgende Ausrüstung:
- gute Wanderschuhe
- Rucksack mit Verpflegung und Getränken (mind. 1 Liter Wasser pro Person)
- Klettergurt (z.B. PETZL Corax (Männer) oder BLACK DIAMOND Primrose (Frauen)
- Klettersteigset (z.B. BLACK DIAMOND Iron Cruiser)
- Bandschlinge (z.B. MAMMUT Tubular Sling)
- HMS Karabiner (z.B. PETZL William Ball-Lock)
- ein Kletterhelm ist nicht unbedingt notwendig (von Geröll oder Steinen, die herabfallen ist nicht auszugehen); Aber sonst gilt IMMER -Helm tragen!!!-

Sollte man keinen Klettergurt und ein Klettersteigset besitzen gibt es eine Ausleihmöglichkeit.
Die benötigte Ausrüstung kann man sich für eine Leihgebühr von 25 € bei der ARAL Tankstelle (Koblenzer Straße) ausleihen.

Liebe Grüße von Lukas und Johanna 






Tour Bismarckturm (Part 2)



Wie bereits angekündigt ist hier der zweite Post zu unserer Tour vom letzten Wochenende!
Wir haben den Bismarckturm bestiegen und sind auf einen unglaublich schönen verschneiten Winterwald gestoßen!
Es ist echt der Wahnsinn und immer wieder faszinierend, wie sich die Umwelt ändert je höher man steigt :)
Morgen ist Freitag und das lange Faschingswochenende beginnt! Wir haben einiges geplant: Indoor klettern, wandern und wir fahren nach Boppard zu einem genialen Klettersteig!
Natürlich werden wir dazu wieder posten! In Boppard soll es einen schönen Klettersteig geben! Seit langem wollen wir dort hinfahren :) Also für alle die einmal Lust haben draußen zu klettern: Boppard ist nur zu empfehlen:) Vielleicht inspirieren euch ja noch unsere Bilder die wir nächste Woche dazu posten werden!
Am Samstag gehen wir auch auf eine Faschingsparty - einmal Fasching feiern muss sein, obwohl wir im Grunde absolut keine Fastnachter sind :D 
So, jetzt wünschen wir euch einen guten Donnerstagabend und ein wunderbares Wochenende :)
Und an alle Fastnachter unter euch: lasst es krachen!

Liebe Grüße an euch,
eure Johanna & euer Lukas 




Tour Bismarckturm (Part 1)


Wir hoffen, dass Ihr alle ein genauso schönes Wochenende wie wir hattet!
Gestern haben wir eine super Tour hoch zum Bismarckturm gemacht! Je höher wir gestiegen sind, desto mehr Schnee war zu entdecken :)
Der Bismarckturm befindet sich bei der Lindemannsruhe in Bad Dürkheim, Rheinland-Pfalz!
Hier kann man super wandern und Mountainbike fahren!
Die nächsten Tage werden wir euch noch mehr Infos diesbezüglich geben (in Part 2).
Wir wünschen euch allen einen guten Start in die neue Woche!
Nächstes Wochenende haben wir ein langes Wochenende wegen Fasching. Wir werden zu einem genialen Klettersteig fahren und haben eine tolle Tour im Kopf!
Zu unserer Tour zum Bismarckturm werden wir auch noch ein kleines Video posten!
So, macht es gut und schönen Sonntag euch noch!
Bei uns steht jetzt nur noch Tatort auf dem Abendprogramm!






Liebe Grüße eure Johanna und euer Lukas 

Donnersberg-Tour (Pfalz)


Sonntag- auf der einen Seite ist es noch Wochenende, auf der anderen Seite ist man gedanklich schon gefesselt an die bevorstehende Woche. Ich denke jeder von uns kennt dieses gewisse "Sonntagsgefühl".
Was tun an einem Sonntag? Vor allem jetzt in der kalten Jahreszeit?
Ein kleiner Tipp von uns: Wandern geht immer! Egal ob Winter oder Sommer!
Das richtige Equipment und die richtige Kleidung helfen euch! Schaut doch hierzu einmal in unsere Posts bezüglich Outdoor-Equipment :)
Jedenfalls empfehlen wir euch eine geniale Internetseite, und zwar Outdoor-Active! 
Auf dieser Seite findet ihr unglaublich viele verschiedene und vielseitige Touren!


Für alle die in der Nähe von unserer wunderbaren Pfalz wohnen: wir empfehlen die Donnersbergtour! Diese Tour findet ihr auch online! Letzten Sonntag hatten wir einen genialen Tag auf dem Donnersberg! Auch Fotografen werden hier glücklich: unzählige Motive und ein romantischer Bach schlängelt sich durch den dichten und vielseitigen Wald :)
Also, wer diesem gewissen "Sonntagsgefühl" einmal den Rücken zukehren will: raus aus dem Haus und rein in die Wanderschuhe und los geht's!
Aber wie immer gilt: Bilder sagen mehr als Worte :) Also viel Spaß mit der Internetseite und unseren Bildern zu der Donnersbergtour! 

Einen guten Start euch allen in die Woche und denkt daran: In 5 Tagen ist das Wochenende auch wieder da ;)

Johanna und Lukas 




Schwarzwald (Breitnau bei Hinterzarten) 



Wir sind frisch zurück aus unserem kleinen Urlaub in Breitnau 
(Schwarzwald).

Breitnau ist ein kleines Dorf in der Nähe vom Feldberg und liegt im Hochschwarzwald.
In der Nähe ist u.a. Neustadt Titisee, Hinterzarten und St. Märgen.

Zum Abschalten, entspannen, Mountainbike fahren, wandern und zum Fotografieren ist diese Gegend ein Traum!
Trotz fast durchgehendem Schneechaos, Regen und Stürmen haben wir ein paar schöne Bilder für euch machen können :)
Die kommenden Tage werden wir noch mehr posten.
In diesem Post seht ihr u.a. einen traumhaften Wasserfall, die sogenannte Ravennaschlucht und ein paar aktuelle Bilder von uns!
Wir konnten hier trotz Eis und Schnee wandern und fotografieren.

Wir hoffen, dass ihr wieder gut in die Woche gekommen seit :)
Nach Weihnachten und Silvester ist es immer schwer den Einstieg zurück in den Alltag zu finden, aber das Wochenende steht schon bald wieder vor der Tür!

So, nun wünschen wir euch allen noch einen guten Abend!:) Morgen ist schon Mittwoch (Mitte der Woche :) )













Liebe Grüße und viel Spaß mit unseren Schwarzwald Part 1 Bildern wünschen:
Johanna und Lukas 


Trekking-Tour Pfälzer Wald


Hallo an Alle!

In diesem Post berichten wir euch das erste Mal von einer von vielen Trekking-Touren durch den Pfälzer Wald. 
Wir haben das Glück, dass wir direkt an diesem unfassbaren "Waldparadies" wohnen.
So gut wie jedes Wochenende waren wir im Sommer mit Wanderrucksäcken quer durch den Pfälzer Wald unterwegs. Nachts haben wir auf sogenannten "Trekkingplätzen" geschlafen.
Unter Trekking-Pfalz ( http://www.trekking-pfalz.de ) findet ihr direkt eine Liste mit diesen offiziell erlaubten Schlafplätzen im Wald.
Leider ist das freie Zelten in so gut wie allen Waldgebieten Deutschlands nur begrenzt möglich.
Daher sind diese Trekking-Plätze ideal! 
Auf den Bildern waren wir auf dem Platz in Ramsen (Pfalz).

Neben Feuer machen, Outdoor kochen und neues Outdoorequipment testen ist für uns der Wald, neben Alltag und Stress, ein idealer Platz um zur Ruhe zu kommen.
Videos und Bilder von diesen "kleineren" Trekking-Trips quer durch den Pfälzer Wald folgen.
Falls ihr auch mal Lust auf eine unkomplizierte, günstige und aufregende Tour habt, dann fragt uns einfach :) 

Wir führen diesen Blog erst seit 4 Tagen, also falls wir euch gefallen: teilt unseren Blog oder folgt uns :) wir haben jede Menge spannende Posts für euch die kommenden Tage!














So, jetzt wünschen wir euch Allen einen guten Start in die Woche!

Lukas und Johanna





KanuTour Schweden 2013


Hallo ihr Lieben und schönes Wochenende!

Wie ihr in unserer Beschreibung "Lernt uns kennen" lesen könnt, war eine unserer bisherigen Errungenschaften, dass wir 2013 bei GLOBETROTTER den 3. Platz mit unserem Schwedenvideo unter allen Videos gewonnen haben 

(Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=xLR4yVe6cfM ). 

Es war damals ein unvergesslicher Trip! 10 Tage Natur pur, täglich mit dem Kanu von Insel zu Insel paddeln, zelten, Outdoor leben und einfach abschalten können.

Dieses Video sagt mehr als Worte und gibt euch einen exklusiven Einblick in die wunderbare und einzigartige Natur Schwedens!!





Falls der ein oder andere von euch sich denkt "Wow auf sowas hätte ich auch mal Lust" dann schreibt uns an:) Gerne posten wir auch nochmal etwas dazu, wie man so einen einzigartigen Kanu und Outdoortrip plant, organisiert und managt!
Dieser Urlaub war unter all unseren Trips einer der Schönsten! Daher steht für uns fest, uns bald ein Kanu anzuschaffen! Wir haben uns für ein ALLY Kanu (Faltkanadier) entschieden. 

So jetzt euch allen noch einen schönen Sonntag und viel Spaß mit unserem VIDEO!

Lukas und Johanna 

--> Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=xLR4yVe6cfM


Kommentare

Beliebte Posts